Aus- und Fortbildungen für Ausbilder Erste Hilfe

Erste Hilfe beim Unfall mit dem Mountainbike, Ersthelfer überprüfen bei einem gestürzten Radfahrer die Atmung
- 2018

Die Erste Hilfe ist ein Hauptaufgabenfeld des Deutschen Roten Kreuzes.
Bei den vielen Notfällen im Straßenverkehr, Haushalt, Betrieb sowie in der Schule und Freizeit kann Erste Hilfe lebensrettend sein. Daher sollten möglichst viele Menschen in Erster Hilfe ausgebildet sein.

Dafür bedarf es vieler Ausbilder Erste Hilfe mit medizinischem Fachwissen und pädagogischen Fähigkeiten. Wir schulen die Ausbilderinnen und Ausbilder, welche in unseren Kreis- und Regionalverbänden den Ersthelfern und Interessierten diese wichtigen Grundlagenkenntnisse und Fähigkeiten vermitteln.

Die Ausbilder der Erste Hilfe sollen den Interessenten im Rotkreuzkurs Erste Hilfe die notwendige Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf vermitteln.

Dieser Lehrgang befähigt die Teilnehmer zum eigenständigen Durchführen von Rotkreuzkursen Erste Hilfe.

Bei Kindern gelten im Notfall besondere Regeln. Dieser Lehrgang geht deshalb speziell auf Besonderheiten ein, die bei der Ersten Hilfe am Säugling und Kleinkind beachtet werden müssen. Er befähigt erfahrene Lehrkräfte der Ersten Hilfe, künftig auch Kurse „Erste Hilfe am Kind“/ „Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder“ durchführen zu können.

Sport ist eine beliebte und weit verbreitete Freizeitaktivität, die ständig neue Anhänger für sich begeistern kann. Leider kommt es dabei immer wieder zu Verletzungen und Unfällen. Dieser Lehrgang befähigt erfahrene Lehrkräfte der Ersten Hilfe künftig auch Kurse „Erste Hilfe für Sportgruppen“ durchführen zu können.

Dieser Lehrgang befähigt erfahrene Lehrkräfte der Ersten Hilfe künftig auch Kurse „Erste-Hilfe-Training für Feuerwehren“ durchführen zu können.

Dieser Lehrgang befähigt erfahrene Lehrkräfte der Ersten Hilfe künftig auch Kurse „Erste Hilfe bei Notfällen mit körperbehinderten Menschen“ durchführen zu können.

Ältere Menschen haben meist vor vielen Jahren den letzten Erste Hilfe Kurs absolviert. Dieser Kurs geht auf spezielle Notfälle von älteren Menschen ein und soll ihnen Sicherheit im Alltag vermitteln mit Notfällen  umzugehen. 

Lehrkräfte Erste Hilfe müssen innerhalb der Gültigkeit ihrer Lehrberechtigung mindestens eine Fortbildung mit einem Umfang von 16 Unterrichtseinheiten absolvieren, um diese auf weitere 3 Jahre zu verlängern.
In der Fortbildung werden Kenntnisse und Fertigkeiten erweitert und vertieft. Die Fortbildung, setzt sich aus zwei Modulen zusammen:

  • Modul A (8 Unterrichtseinheiten)
  • Modul B (8 Unterrichtseinheiten).

In dieser Fortbildung ist die Verlängerung des Lehrschein „Ausbilder Erste Hilfe am Kind“ enthalten.

Ansprechpartner/
Ansprechpartnerin

Christian_Hensel_2018

Christian Hensel

Lüneburger Straße 2
39106 Magdeburg
Tel.: 0391 610 689-82
Fax: 0391 610 689-39
E-Mail: christian.hensel(at)
sachsen-anhalt.drk.de

Cornelia_Werft_2018

Cornelia Werft

Lüneburger Straße 2
39106 Magdeburg
Tel.: 0391 610 689-83
Fax: 0391 610 689-39
E-Mail: cornelia.werft(at)
sachsen-anhalt.drk.de

Menü schließen